Direkt zum Inhalt
07.Apr.

Gabriel-Chemie veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht

 

Erfolgsrezepte für eine nachhaltige Zukunft!

Nachhaltigkeitsbericht 2019 als PDF downloaden

Stefanie Sommer - CSO bei Gabriel-Chemie

 

Kunststoff ist ein sehr nachhaltiger Wertstoff. Die Gesellschaft soll Kunststoff nicht nach dem Motto „Feindbild Plastik“ verdammen, sondern umdenken, wie sie verantwortungsvoll mit Ressourcen umgeht. Neben der Produktseite legen wir großes Augenmerk auf nachhaltige Lösungen hinsichtlich eines effizienten Einsatzes von Rohstoffen und des Verbrauchs von sauberer Energie. Es geht hier unter anderem um Maßnahmen, die wir im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie definiert haben, die für uns als Unternehmen Kosten senken und gleichzeitig die Umwelt schonen.“

Stefanie Sommer, CSO (Chief Strategy & Sustainability Officer) bei Gabriel-Chemie

 

 

 

Gabriel-Chemie legt größten Wert auf eine gesunde Balance zwischen Wirtschaftlichkeit, Umwelt und sozialen Themen. Nachhaltigkeit auf allen Ebenen steht daher im Zentrum des Handelns und erstreckt sich über die gesamte Wertschöfpungskette des österreichischen Familienunternehmens.

 

Zusammenhalt, Vertrauen und offener Austausch sind die Grundwerte, die Gabriel-Chemie im Alltag begleiten. Als innovative und lernende Organisation steht das Unternehmen auch nach 70 Jahren, in bereits dritter Generation geführt, Veränderungen positiv gegenüber.

 

„Wir wollen einen Mehrwert für unsere Kunden generieren!“ - Dieser Satz leitet und beeinflusst die Nachhaltigkeitsstrategien der Gabriel-Chemie Group maßgeblich. Der Ausbau von Beziehungen zu Kunden und Markenartikelherstellern ist demnach zentral für die zukünftige Unternehmensentwicklung. Faire und nachhaltige Geschäftsmodelle haben oberste Priorität im Geschäftsalltag.

 

 

NACHHALTIGKEITSTHEMEN 2020

Gabriel-Chemie macht Kunststoff wertvoll. Der Förderung der Circular Economy liegt die Erhöhung der Langlebigkeit von Kunststoffen, die verbesserte Rezyklierbarkeit und nachhaltige Endprodukte zugrunde.

 

Nachhaltige Produkte

Mit der Fokussierung auf wesentliche Nachhaltigkeitsaspekte hat Gabriel-Chemie die gesamte Wertschöpfungskette genauer unter die Lupe genommen und identifiziert. Dabei sind die Beschaffung der Rohstoffe, der Transport, als auch Forschung und Entwicklung miteinbezogen worden. Ein besonderes Augenmerk legte das Famielienunternehmen dabei auf die Produktion. Hierbei sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie die Umwelt im Fokus.

 

Nachhaltige Ressourcen

Der schonende Einsatz von Ressourcen und kontinuierliche Verminderung von Umwelteinflüssen sind wesentliche Bestandteile des Produktionsprozesses. Dennoch ist jedes Unternehmen nur so gut, wie seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach diesem Credo sorgt Gabriel-Chemie für Arbeitssicherheit und Gesundheit, sowie eine ausgeglichene Work-Life-Balance, zahlreiche Aus- und Weiterbildungsprogramme und aktive Kommunikation innerhalb des gesamten Unternehmens.

 

Nachhaltige Beschaffung

Bei der Beschaffungsstrategie legt Gabriel-Chemie großen Wert auf den Materialeinsatz in höchster Qualität und umfassende Fachkompetenz hinsichtlich des Entwicklungs- und Herstellungsverfahrens. Um den besten Qualitätsstandard für ihre Kunden zu gewährleisten, setzt das österreichische Unternehmen auf leistungsfähige, innovative und zuverlässige Zulieferpartner. Hierbei spielen im Zuge der Nachhaltigkeit der Umweltschutz, die Arbeitssicherheit und die Menschenrechte eine zentrale Rolle im Entscheidungsprozess. Zusätzlich engagiert sich Gabriel-Chemie für langfristige Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten aus Europa, um die regionale Wertschöpfung bestmöglich zu erhöhen.

Der schonende Einsatz von Ressourcen und kontinuierliche Verminderung von Umwelteinflüssen sind wesentliche Ansätze in der Geschäftstätigkeit und in die Prozesse integriert. Durch eine ständige Optimierung der Produktionsprozesse und die Bewusstseinsbildung bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verbessert Gabriel-Chemie laufend ihre Umweltperformance. Dadurch schafft das Familienunternehmen die Basis für einen verantwortungsvollen Umgang mit den eingesetzten Ressourcen.

 

Nachhaltige Energie

Zusätzlich hat Gabriel-Chemie die Errichtung einer Photovoltaikanlage im österreichischen Headquarter geplant und sich zum Ziel gesetzt, den Anteil fossiler Energie im gruppenweiten Elektrizitätsmix um 30 Prozent zu reduzieren. Ein weiteres Ziel des Masterbatch Herstellers aus Österreich ist es, die rezyklierbaren Kunststoffabfälle durch sorgfältige Produktionsplanung um 50 Prozent zu senken.

 

Der erste Nachhaltigkeitsbericht der Gabriel-Chemie Gruppe setzt ein klares Zeichen hinsichtlich der Veränderungen und Herausforderungen der Kunststoffbranche. Das Unternehmen bekennt sich damit zu zukunftsorientiertem Handeln und stellt sich der sozialen, ökologischen und ökonomnischen Verantwortung.

 

ÜBER GABRIEL-CHEMIE

GABRIEL-CHEMIE ist auf das Veredeln und Färben von Kunststoffen spezialisiert. Das Unternehmen besteht seit 1950 und zählt heute zu den führenden Masterbatch-Herstellern Europas. Die unabhängige, im Privatbesitz stehende Gruppe hat ihre Zentrale in Gumpoldskirchen/Österreich und weitere Standorte in Deutschland, Großbritannien, Ungarn, der Tschechischen Republik, Polen, Italien, Spanien und Russland, wo sie insgesamt rund 630 Mitarbeiter beschäftigt.

 

MEDIA

Presseaussendung und Bilder:

Download

gabrielchemie

Mitglied seit

4 Jahre 2 Monate

Rollen

  • Angemeldete Benutzer
  • Administrator